heavy.at   22.6.2021 16:28    |    Benutzerkonto
» contator.net » Freizeit » heavy.at » Magazin » Heavy-News  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Within Temptation bei Pol and RockVideo im Artikel!
Doku zum 'Black Album'Video im Artikel!
Nightwish mit Jukka KoskinenVideo im Artikel!
Rammstein mit Terminen in Klagenfurt 2022Video im Artikel!
Guns n'Roses Konzert in Wien 2022
Guns n'Roses zum Lockdown: Brasilien
Guns n'Roses verschieben Tour auf 2022
Nova Rock 2021 auch abgesagt
Konzerte und Festivals 2021 abgesagt
Alkbottle wird aufgelöstVideo im Artikel!
mehr...








Jugendstudie 2021


Aktuelle Highlights

Motornights 2021


 
heavy.at Heavy-News
Interview  24.02.2014 (Archiv)

25 Jahre Kings of Metal

Kings Of Metal MMXIV kommt als Silver Edition diese Woche. Wir haben die wichtigsten Fragen an Joey DeMaio mit den Antworten von Manowar vor der Tour frisch aus New York.

Wie kam es zu Kings of Metal MMXIV?

Wir fingen an darüber zu reden, wie wir den 25. Jahrestag der Veröffentlichung des Albums in einer ganz besonderen Weise feiern könnten. Und so begannen wir die Idee einer komplett neuen Aufnahme zu diskutieren, die einen frischen und noch massiveren Sound bieten würde, und auch neue Elemente. Und dann wurde die Idee der Jubiläums-Tour geboren, um dieses Album angemessen zu feiern.

Was ist anders an im Vergleich zur 1988er Version?

Was anders ist, ist dass dies ein komplett neues Album ist, was die Musik angeht. Alles wurde komplett neu aufgenommen. Der Aufwand an Zeit und Anstrengung der in dieses Album gesteckt wurde, auf allen Ebenen, war unglaublich hoch, und Du wirst das merken, wenn Du es Dir anhörst. Es sind unterschiedliche Versionen der Songs, und wir glauben die Fans werden diese genauso lieben wie die ursprünglichen Fassungen. Die Arrangements wurden zum Beispiel geändert. Denn, wenn alles exakt identisch wäre, gäbe es ja wirklich keinen Grund es zu tun. Aber dies sind neue Interpretationen. In manchen Fällen ist der Song nun etwas schneller, in anderen etwas langsamer. Und es gibt teilweise neue Lyrics.

Was sagst Du dazu wenn jemand sagt „Ich kann mir nicht vorstellen, dass die neue Platte genauso gut klingen wird wie die alte“?

Wir haben nicht versucht etwas zu kopieren. Das neue Album klingt anders; es ist etwas ganz eigenständiges. Wir haben damals das beste Equipment benutzt das es gab, und „Kings Of Metal“ klang fantastisch für die damalige Zeit. Die Platte war und ist eine der meist respektierten, „high fidelity“ Platten, noch bis heute. Wir glauben, dass wir mit diesem neuen Album den gleichen fantastischen Sound und das gleiche großartige Feeling geliefert haben.

Was war es für eine Erfahrung für Karl und Donnie dieses Album aufzunehmen?

Sie fanden es großartig die Gelegenheit zu haben, ihren Parts ihren jeweiligen eigenen Stempel aufzudrücken. Donnie zum Beispiel ist den Songs treu geblieben, vor allem natürlich den Schlüsselstellen, hat aber natürlich nicht genau so gespielt wie Scott das getan hat. Und das gleiche gilt für Karl, wenn auch zu einem geringeren Grad. Als es an die Gitarrensolos ging hat Karl gewisse kleine aber wichtige Merkmale, die Teil der Songstruktur waren, beibehalten, aber Du wirst hören dass er wirklich seinen ganz eigenen Stil und seinen ganz eigenen Sound in dieses Album einbringen konnte.

Sag uns etwas über das neue Artwork...

Nun, da gibt es einiges zu erzählen: Auf der Vorderseite von „Kings Of Metal MMXIV“ findest Du die Flaggen aller Länder, in denen wir gespielt haben seit „Kings Of Metal“ 1988 veröffentlicht wurde, oder von denen wir zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wussten, dass wir dort spielen werden. Das Cover von 1988 zeigte auf der Vorder- und Rückseite die Flaggen aller Länder, in denen wir zum damaligen Zeitpunkt aufgetreten waren.

Das neue Artwork auf der Rückseite von „Kings Of Metal MMXIV“ zeigt nun all diese Länder, die auf dem 1988er Album zu sehen waren. Kurz gesagt findest Du auf „Kings Of Metal MMXIV“ die Flaggen aller Länder in denen wir jemals aufgetreten sind. Und wir freuen uns schon darauf, auf künftigen Veröffentlichungen vieler weiterer Länder aufzunehmen, die wir noch erobern werden! Aber das ist nicht alles: Ken hat wieder mal einen Killer Job vollbracht! Er erzählt mit diesen Illustrationen buchstäblich eine komplette Geschichte, die Geschichte unserers Warriors, und seines Wegs im Kampf für True Metal.

Kannst Du uns noch etwas mehr über die anstehende Tour sagen?

Nun, es ist eine sehr große Produktion. Um Dir in Zahlen eine Idee zu verschaffen: Karls Gitarren Rig für die aktuelle U.S. Tour ist 5.600 Watt stark, das sind 56 Marshall Stacks bzw. über 40 Meter; oder bildlich gesprochen: die Länge von drei LKW Anhängern. Wir bringen einen Sattelschlepper mit uns, voller PA Equipment und all den anderen Dingen die man für eine richtig starke Produktion braucht und die in diesen Clubs nicht vorhanden sind. Plus tonnenweise anderes Equipment für unsere neue Multimedia Metal Show.

In Europa, wo wir in größeren Hallen spielen wird die ganze Produktion natürlich noch viel größer sein; vor allem bei den Sommer Festivals. Wir machen niemals halt, solange wir nicht das Maximum an Sound und Power für unsere Fans erreicht haben.

Was die Set Liste angeht: Wir werden das gesamte „Kings Of Metal MMXIV“ Album spielen und darüber hinaus jede Menge anderer Klassiker, inklusive Songs die wir nur selten live spielen.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Manowar #Joey DeMaio #Interview #Album #Konzert #Tour



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Bloodbound: March Into War
So 'true' und episch, diese Hymnen. Ein neues Lyrics-Video führt uns in den Mid-Tempo-Hit, der zum Beitra...

Unleash the Archers aus Kanada
Man stelle sich die wahre Metaller-Kombo alter Tradidion vor, ersetze DeMaio gegen eine Frontfrau und ver...

Manowar - Battle Hymn
Wir greifen wieder mal in die Schublade und präsentieren vor dem Wochenende ein Live-Video....

Manowar: Musik für Jean-Claude Van Damme
Bei El Gringo hat sich eine Wartezeit ergeben, der Soundtrack von Manowar wird sehnsüchtig erwartet. Doch...

Manowar: Scott Columbus ist tot
Der Ex-Drummer von Manowar ist am 4. April verstorben. Er war 54 und ist damit viel zu früh von dieser We...

Manowar: Battle Hymns kommen neu
Die Band ist gerade wieder im Studio, um ein Album einzuspielen. Manowar bastelt aber nichts Neues, sonde...

Manowar - Sons of Odin
Ein Vorgeschmack auf die kommende große DVD ist 'Sons of Odin'. Aber auch für alleine eine lohnende Inves...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Interview | Archiv

 

Veröffentlichungen:
  ASP
  Manowar
  Rage
  Silver
  Tool
  Warrior
  WE
Klicken Sie sich durch zu Releases, Forum, Back-Katalog, Reviews und Bewertungen...

 

 


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021

Aktuell aus den Magazinen:
 Prime Days 2021 Amazon-Schnäppchen für zwei Tage
 Corona: Regeln ab 1.7.2021 Österreich öffnet weiter
 Pepco eröffnet in Wien Mode-Expansion in Österreich
 BMW bringt M4 Gran Coupe Noch dieses Jahr kommt eine M-Version
 Amazon down, Fastly mit Problemen Ausfall bei Amazon und weiteren Servern

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple